Joomla 4 – Das bringt die Version mit. Nachdem nun doch einige Zeit ins Land gegangen ist und sich viele Entwickler mit Joomla! 4 beschäftigt haben, steht nun das neue Major-Release nun kurz vor der Beta-Phase. In diesem Beitrag erfahrt Ihr, welche Neuerungen und Änderungen mit Joomla 4 auf Euch zukommen werden.

Änderungen im Überblick Joomla 4

  • Bootstrap 4 wird in den Core integriert und damit überall in Joomla! 4 unterstützt
  • Es werden nun mehr Joomla! Framework Pakete verwendet
  • Das Event Management System wurde überarbeitet
  • Für ein globales Abhängigkeitsmanagement wurde ein Service-Container eingeführt
  • Ein Framework für agnostische Webkomponenten wird eingeführt
  • Schnellere Ladezeiten der Seite

Diese Unterstützungen fallen weg

  • PHP 5
  • PHP ext/mysql driver
  • MySQL 5.5
  • Internet Explorer
  • PostgreSQL <11
  • iQuery aus dem Core entfernt

Mindestvoraussetzungen für Joomla! 4

  • PHP 7.2
  • MySQL 5.6
  • HP mysqli extension oder
  • mysql PDO Driver als Ersatz für ext/mysql driver

Joomla! 4 jetzt mit besserer SEO-Unterstützung

Bei Joomla! 3 waren schon einige SEO-Features enthalten, jedoch ließ es noch einige wichtige Features vermissen.

Um die Geschwindigkeit zu erhöhen von Joomla! Websites und Kompatibilitätsprobleme mit anderen Bibliotheken zu lösen, wurde das MooTools und jQuery aus dem Core entfernt in der Version 4 entfernt. Bei Bedarf ist es allerdings noch verfügbar und kann über einen kleinen Trick nutzbar gemacht werden. Zudem wurden auch die Suchfunktionenvereinfacht, die bisher aus den zwei Suchplugins „Search“ und „Smart Search“ bestanden. Um das zu beenden, liegt der Fokus nun bei Joomla! 4 auf Smart Search. Diese Version wurde nun deutlich verbessert und macht die Suche nicht nur schneller, sondern auch deutlich effizienter und liefert bessere Ergebnisse.

Einfachere Bedienung des Backends

Die größten Neuerungen im Backend sind z.B. der neue Media Manager und die bessere Darstellung durch die Schriftart „Roboto“.

Roboto als neue Standardschriftart

Roboto wurde als neue Standardschriftart gewählt, da sie sehr flexibel ist und an das gewünschte Design der Webseite angepasst werden kann. Grundsätzlich stehen dabei folgende Optionen zur Verfügung:

  • extraleicht
  • leicht
  • normal
  • halbfett
  • fett
  • extrafett

Verbesserte Installation

Die Installation von Joomla! 4 wurde ebenfalls verbessert. Joomla! 3 hatte bereits einen sehr kurzen Installationsprozess, der aus drei Schritten besteht:

  1. Überschrift der Website
  2. Angaben zur Datenbankverbindung
  3. Löschen des Installationsverzeichnisses

In Joomla! 4 wurde die Installation etwas verändert. Die Installation wird immer noch in drei Schritten gemacht, allerdings ist die Prüfung der gemachten Angaben nun an einer anderen Stelle. Nun kann man auch bereits während der aktiven Installation eine andere Sprache auswählen und direkt im Anschluss angeben, ob man die Beispieldaten mit installieren möchte oder nicht.

Wann kommt Joomla! 4?

Aktuell steht kein fixer Termin fest, da die Beta-Phase noch abgeschlossen werden muss. Nach jetztigem Stand wird die finale Version Anfang des Jahres 2020 erwartet.

Was ist Joomla?

Am 1. September 2005 wurde unter dem Namen Joomla! eine neue Mambo-Version angekündigt. Joomla ist die englischsprachige Schreibweise des „Swahili-Wortes“ „jumla“ das so viel bedeutet wie „alle zusammen“.

Joomla ist ein freies Content-Management-System (CMS) zur Erstellung von Webseiten genau wie WordPress. Zusammen mit WordPress, TYPO3 und Drupal gehört es zu den bekanntesten und meistverwendeten Open-Source-Content-Management-Systemen. Joomla ist aus dem Open-Source-Projekt Mambo hervorgegangen. Joomla dient in erster Linie der Erstellung von Websites mit dynamischen Inhalten, die von mehreren Personen ohne große Kenntnisse über Webseitenerstellung editiert werden können. Dabei wird innerhalb von Joomla zwischen drei Ebenen streng unterschieden: der Struktur, den eigentlichen Seiteninhalten und dem Layout. Für kleine Webseiten mit wenigen Unterseiten und unveränderlichem Inhalt, die zudem nur von einer einzigen Person gewartet werden, sind CMS wegen ihrer Komplexität und den höheren Anforderungen an den Webspace / Server eher ungeeignet

Die Vorteile von Joomla!

  • Benutzerfreundliche Bedienung
  • Leicht erweiterbar durch verschiedene Komponenten, Module und Plugins
  • Flexibles und dadurch leicht modernisierbares Design
  • Valides HTML5 und CSS3

Quelle: Joomla.de Wikipedia